Commodore Amiga Computer

amiga500newart

Amiga 500

Der Amiga (spanisch für „Freundin“) von Commodore mit seinen verschiedenen Modellvarianten war von Mitte der 1980er bis Mitte der 1990er weltweit der führende Computer im Heimanwender- Bereich und bei der Video- Bearbeitung. Er beherrschte schon 1985 Multitasking, eine grafische Bedienoberfläche sowie Multimediafähigkeiten. Die Konkurrenz von Apple, IBM PC oder Atari  arbeite zu diesem Zeitpunkt hauptsächlich noch mit textbasierter Oberfläche. Basierend auf Prozessoren der Motorola 68000er Reihe boten die Amigas Stereo Sound und sogar Darstellung von Digitalfotos vor mittlerweile über 35 Jahren. Der wohl bekannteste Vertreter war der Amiga 500, der alleine in Deutschland über eine Million Mal verkauft wurde. Hauptsächlich als Spielemaschine stand er in vielen  Jugendzimmern, während die größeren Modelle hauptsächlich für Videobearbeitung und – schnitt genutzt wurden.

Haben auch Sie vielleicht noch einen Amiga im Keller oder Dachboden stehen und möchten diesen wieder Nutzen? Vielleicht Ihren Kindern einmal zeigen, wie Computer zu Ihrer Jugend ausgesehen und funktioniert haben? Eine Runde Retro Games mit Ihren Freunden per Joystick spielen?

Wir helfen Ihnen bei erster (Wieder-) Inbetriebnahme, Beratung über Restauration/Reparatur, sinnvolle Erweiterungen, Diskettenersatz mit USB-Stick, Anschluss an moderne Bildschirme über VGA oder HDMI usw.

Sie haben keinen Amiga mehr oder wollen einmal hineinschnuppern, ohne sich gleich einen ganzen Computer mit allem Drum und Dran zu beschaffen? Auch eine Software-Emulation auf Ihrem Windows PC bringt Sie wieder in die Amiga Welt zurück.

amiga1200

Amiga 1200

 

(Bilder: Computer-Service Grohn)